Sollte der Newsletter nicht richtig angezeigt werden, klicke hier.

BDKJ Limburg Newsletter


Mai 2016
- Newsletter des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend - Diözesanverband Limburg


Hallo ###USER_firstname###,

heute erhältst du eine neue Ausgabe unseres BDKJ Limburg Newsletters - diesmal mit folgenden Themen:

 

1. Kommt und schmeckt: EAT & GREET beim Hessentag in Herborn

2. Gesucht: Jugendbildungsreferent*in

3. Jugendverbände bei der Pastoralwerkstatt

4. Seminar zur Entwicklungsarbeit

5. Lahn-Camino abgesagt!

6. Mitmachaktion „Leben retten!

 

Wir wünschen dir eine gute Zeit und senden beste Grüße aus Limburg!

Dein Team vom BDKJ Limburg

Katharina, Stephanie, Susanna, Katja, Beate, Uwe, Florian und Alexander

 

 

1. Kommt und schmeckt: EAT & GREET beim Hessentag in Herborn

Unter dem Motto „Kommt und schmeckt“ haben wir zusammen mit Jobaktiv und der KFJ Lahn-Dill-Eder / Wetzlar jungen Geflüchteten aus Algerien, Pakistan und Syrien am vergangenen Samstag einen Besuch auf dem Hessentag in Herborn ermöglicht. Der Ausflug fand im Rahmen unseres Projekts Eat & Greet statt, das bereits seit über einem Jahr junge Geflüchtete und Deutsche beim gemeinsamen Kochen mit Lebensmitteln aus biologischem und regionalem Anbau zusammenbringt.

Im Mittelpunkt: Begegnung miteinander und Erkundung des Hessentags

Normalerweise finden die Eat & Greet-Veranstaltungen in kleinerem Rahmen statt, z.B. in Schulküchen oder Mensen. Bei der jüngsten Ausgabe haben wir den Fokus bewusst auf den gemeinsamen Besuch des Hessentags gelegt: So bereiteten wir zusammen mit den ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen des Projekts und den jungen Geflüchteten zunächst den Marienbader Park für das abendliche Barbecue vor, bevor am Mittag die zahlreichen Attraktionen des Hessentags im Mittelpunkt standen. Am Abend wurden die jungen Männer als Grillmeister aktiv und bewirteten die insgesamt rund 100 Gäste, die den Weg von der Hessentagsmeile in den Marienbader Park gefunden hatten. Dazu gehörten neben Besucher*innen des Gottesdienstes in der Katholischen Pfarrkirche St. Petrus weitere Geflüchtete aus Afghanistan, Eritrea und Somalia.

Sommerfest im Rahmen des Hessentags

Beim gemeinsamen Abendessen kamen alle in entspannter Stimmung miteinander ins Gespräch. Zahlreiche Spiele wie Slackline, Frisbee oder Schweden-Schach sowie die Klänge orientalischer Musik verwandelten den Marienbader Park für einige Stunden in ein internationales Sommerfest, bei dem sprachliche Barrieren oder kulturelle Unterschiede schnell in Vergessenheit gerieten. Besonders die spektakulären Tanzeinlagen der Geflüchteten sorgten für begeisterte Blicke.

Impressionen vom Hessentag findet ihr hier! Wenn auch ihr, eure Jugendgruppe oder Pfarrgemeinde an einem EAT & GREET teilnehmen wollt, meldet euch bei uns!

 

 

2. Gesucht: Jugendbildungsreferent*in

Unser Referent für Jugendpolitik, Alexander Mack, wird den BDKJ und das Bistum Limburg zum 30.6.2016 verlassen. Daher sind wir auf der Suche nach jungen Menschen, die den etwas veränderten Arbeitsbereich "Jugendpolitik und Medienpädagogik" übernehmen, gestalten und mit neuen Ideen füllen wollen.

Vielleicht wäre das ja was für dich?! Oder jemanden aus deiner Familie, von deinen Freunden und Bekannten?! Hier findet ihr die komplette Stellenausschreibung!

 

 

3. Jugendverbände bei der Pastoralwerkstatt

Auch die Jugendverbände werden Teil der Pastoralwerkstatt sein, die am 11. Juni in Hofheim den Auftakt zum Limburger Kirchenentwicklungsprozess darstellt. Am Thementisch "Jugendverbände" werden euch David von der DPSG, Matthias und Katharina von der KjG, Robin und Joachim von der Kolpingjugend sowie Sarah von der Malteser Jugend begrüßen. Gemeinsam zeigen wir, dass Jugendverbände Teil von Kirche sind und großes Potential für die Kirche von morgen bieten. Wenn ihr am 11. Juni dabei seid, kommt und besucht uns in der großen Halle an Tisch 11. Wir freuen uns drauf!

Weitere Informationen zur Pastoralwerkstatt gibt es hier. Bei Fragen könnt ihr euch an Susanna wenden.

 

 

4. Entwicklung fördern, gemeinsam anpacken, global und regional: Seminar zur Entwicklungsarbeit

Vom 1. bis 3. Juli veranstalten wir zusammen mit dem BDKJ Fulda ein Seminar zur internationalen Entwicklungsarbeit, bei dem wir vor allem auf die globalen Nachhaltigkeitsziele und deren lokale Umsetzung blicken wollen.

Nach den MDGs ist vor den SDGs

MDGs sind die Millennium Development Goals, die 2000 auf dem bis dahin größten Gipfeltreffen der Vereinten Nationen in New York verabschiedet wurden. Ziel war es unter anderem, bis 2015 den Anteil der Menschen in extremer Armut zu halbieren, allen Kindern eine Grundschulausbildung zu ermöglichen und den Schutz der Umwelt zu verbessern.

SDGs sind die Sustainable Development Goals, mit denen wir uns an diesem Wochenende beschäftigen wollen. Dabei interessieren wir uns insbesondere für Ziel 8 "Gute Arbeitsplätze und wirtschaftliches Wachstum" und Ziel 15 "Landökosysteme schützen und nachhaltig bewirtschaften".

Global denken - lokal handeln!

Doch was hat sich bis 2015 wirklich verändert? Wie kam es zu den SDGs? Was steckt dahinter? Und welchen Beitrag können wir selbst für eine nachhaltige Entwicklung leisten?

Wenn dich diese und weitere Fragen rund um Entwicklungszusammenarbeit interessieren, bist du auf unserem Seminar genau richtig.

Zielgruppe: Interessierte ab 16 Jahren

Ort: Kleinsassen-Hofbieber

Kosten: 25€

Anmeldeschluss: 12.06.2016

Weitere Informationen gibt es bei Susanna!

 

 

5. Lahn-Camino abgesagt!

Leider müssen wir den Lahn-Camino absagen, der für die letzte August-Woche geplant war. Trotz verlängertem Anmeldeschluss und dem Rühren der Werbetrommel gab es nicht genügend Anmeldungen, um sich auf den Weg zu machen.

Bei Fragen rund um den Lahn-Camino könnt ihr euch dennoch an Susanna wenden.

 

 

6. Mitmachaktion "Leben retten!"

Ein Jahr lang haben sich bundesweit 15.000 Kinder und Jugendliche an der Aktion „Leben retten!“ des Kindermissionswerks ‚Die Sternsinger‘ beteiligt. Sternsinger, Messdiener, Kommunionkinder, Pfadfinder, Kinder und Jugendliche aus katholischen Verbänden und Pfarrgemeinden sowie Schulklassen haben sich so auf kreative Weise mit dem Schicksal von Flüchtlingen und ihren gefahrvollen Fluchtwegen auseinander gesetzt. In ihren Gruppen haben sie 1,20 Meter lange Holzplanken bemalt und mit Botschaften für die Flüchtlingskinder gestaltet.
 
Knapp 3.000 Planken sind inzwischen beim Kindermissionswerk in Aachen eingegangen, entstanden ist daraus ein symbolisches Boot mit Botschaften an Politik und Gesellschaft:

„Flüchtlinge sind Menschen!“

„Auf der Flucht sollen keine Menschen sterben!“

„Wir in Europa müssen eine Lösung finden!“

Auf einer 16 mal 18 Meter großen Fläche sind im Leipziger Hauptbahnhof zwei symbolische Ausstellungsboote zu sehen: Von Mittwoch, 25. Mai, bis Samstag, 28. Mai, ist die farbenfrohe Ausstellung anlässlich des Katholikentags in der Haupthalle des Leipziger Hauptbahnhofs (1. Obergeschoss) zu sehen.

(Bildquelle: Kindermissionswerk "Die Sternsinger")

 

Zitat des Monats

"Es ist an der Zeit, für Europa zu kämpfen!“.

Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments, anlässlich des "Europatags" am 9. Mai.

 

 

     

Bund der Deutschen Katholischen Jugend - Diözesanverband Limburg

BDKJ-Diözesanverband Limburg
Graupfortstraße 5
65549 Limburg an der Lahn
Telefon: 06431 - 295 162
Telefax: 06431 - 295 161

Verantwortlich für die Inhalte: Referat Jugendpolitik, Alexander Mack


Titelbild © "Tino Höfert" / www.jugendfotos.de, CC-Lizenz(by-nc)
http://creativecommons.org/licenses/by-nc/3.0/deed.de

     

Alles über den BDKJ Limburg auch im Internet unter www.bdkj-limburg.de und auf BDKJ Limburg auf Facebook

Du möchtest den BDKJ Limburg-Newsletter zukünftig nicht mehr erhalten? Hier kannst Du Dich abmelden.

Bildquelle Newsletter Titelbild: "Tino Höfert" / www.jugendfotos.de, CC-Lizenz(by-nc)
http://creativecommons.org/licenses/by-nc/3.0/deed.de

Sollte der Inhalt, die Aufmachung oder der Empfang dieser Email fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bittet der Sender um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber/innen selbst darf nicht ohne die Zustimmung des Betreibers stattfinden. Der Sender dieser Email garantiert, dass die zu Recht beanstandeten Passagen oder die Speicherung im Verteiler unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten wird der Sender dieser Email vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.