< SAVE THE DATE: Pastoralwerkstatt
09. März 2016 10:22

Flower to the People

Fair gehandelte Rosen zum Weltfrauentag

(Foto: H. Matena/Bistum Limburg)

Der BDKJ Limburg sowie das Mädchen- und Frauenreferat des Bistums Limburg haben zum Weltfrauentag am Dienstag, 8. März, fair gehandelte Rosen in der Limburger Innenstadt verschenkt. Wir wollten damit ein Zeichen für Gleichberechtigung und Frauenrechte setzen.

Auf Blumenfarmen schützt Fairtrade die Rechte von Frauen und stärkt sie langfristig. Der gleichberechtigte Zugang zu Bildung sowie die wirtschaftliche Stärkung der Arbeiterinnen zählen zu den Schwerpunkten auf Fairtrade-Blumenfarmen - zum Beispiel durch Mindestlöhne, feste Arbeitsverträge mit Mutterschutz oder Fortbildungen für Frauen, um Computerkenntnisse auszubauen. In vielen Anbauländern des globalen Südens werden Frauen- und Arbeitnehmerrechte mit Füßen getreten. Alle diese Gründe sprechen für den Kauf von fair gehandelten Rosen, aber die Blumen überzeugen auch durch ihre Schönheit. Sie sind in vielen Supermärkten in der Nähe erhältlich. Weitere Informationen findet ihr hier.

Susanna Schüller, unsere Referentin für Internationale Gerechtigkeit, sagte: "Die Rosenaktion war trotz widriger Wetterbedingungen ein voller Erfolg. Viele Frauen bleiben noch ein paar Minuten stehen und reden mit uns. Sehr schön war, dass eine Frau uns dankte, weil der Einsatz für Frauenrechte auch heute noch so wichtig ist - vor allem für die jüngere Generation."