< Kar- und Ostertage 2015 auf dem Jakobsweg
14. Januar 2015 16:33

Segen der Sternsinger für Volker Bouffier

Traditioneller Empfang in der Hessischen Staatskanzlei

Segen der Sternsinger für Volker Bouffier
Traditioneller Empfang in der Hessischen Staatskanzlei

WIESBADEN/LIMBURG – „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“: Diesen Segen brachten Sternsinger aus ganz Hessen am Mittwoch, 15. Januar, in die Staatskanzlei nach Wiesbaden. 13 Königinnen und Könige aus St. Markus in Frankfurt-Nied haben dem BDKJ Limburg einen Brief geschrieben und von ihren schönsten und beeindruckensten Erlebnissen beim Sternsingen berichtet und wurden ausgewählt das Bistum Limburg beim traditionellen Sternsingerempfang von Ministerpräsident Volker Bouffier zu vertreten.

Bistumsweit zogen mehr als zehntausend kleine Könige zum Jahresbeginn von Haus zu Haus, brachten den Bewohnern den Sternsingersegen und sammelten Geld für Gleichaltrige in auf den Philippinen. Im Fokus der 57. Aktion Dreikönigssingen steht das Motto: Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit.“ Was die Mädchen und Jungen sonst noch alles so bewirken, stellte BDKJ Präses Mathias Berger aus dem Bistum Mainz, dem Ministerpräsidenten vor. „Es ist jedes Jahr etwas ganz Besonderes für uns euch hier in der Staatskanzlei zu empfangen. Ich freue mich sehr, dass sich so viele Kinder und Jugendliche engagieren und sich für andere einsetzen.“, betonte Volker Bouffier.
Für die Sternsinger war der Besuch beim Ministerpräsident ein Erlebnis. Denn der hessische Landeschef nahm sich Zeit, um mit den Sternsingern ins Gespräch zu kommen, um etwas über ihre Erlebnisse beim Spendensammeln und über ihre Motivation bei der Aktion mitzumachen zu erfahren.

Die Aktion Dreikönigssingen ist eine gemeinsame Initiative des Kindermissionswerkes „Die Sternsinger“ und des BDKJ.