< Sternsinger*innen aus Bad Camberg bei Bundeskanzlerin Merkel
20. Dezember 2015 12:10

Tolle erste Ausgabe der Aktion Weihnachtszauber!

Die erste Ausgabe der Aktion „Weihnachtszauber“ war ein voller Erfolg: Rund 500 Weihnachtsbeutel wurden im Rahmen der Aktion bei jobaktiv in Limburg und im Jugendheim der Wetzlarer DPSG-Pfadfinder abgegeben, um bedürftigen Kindern eine Freude zu machen. Viele Einzelpersonen, Gruppen und Schulklassen waren dem Aufruf gefolgt, den wir zusammen mit einigen Einrichtungen des Bistums Limburg gestartet hatten, und haben fleißig Weihnachtsbeutel gepackt. Deren Inhalt war mit jeweils einem Malblock, Stiften, einem Kuscheltier und einem individuellen Spielzeug vorgegeben, um allen Kindern möglichst gleichwertige Geschenke machen zu können.

Verteilung an Tafeln und Flüchtlingseinrichtungen

In den letzten Tagen haben sich die Mitarbeiter*innen der Einrichtungen mit den Weihnachtsbeuteln auf die Reise gemacht, um diese zu bedürftigen Kindern zu bringen: So wurden Taschen an die Tafeln in Diez, Wetzlar und Braunfels und an das Sozialkaufhaus „Lädchen“ in Limburg verteilt - in Wetzlar mit Unterstützung der Pfadfinder*innen des Stammes Barbarossa. Das Lädchen in Limburg konnte sich ebenfalls über etwa 100 Beutel erfreuen, die von den dortigen Mitarbeiter*innen von nun an bis Weihnachten an bedürftige Kinder verschenkt werden können. Daneben wurden auch Kinder von geflüchteten Familien in den Erstaufnahmeeinrichtungen Diez, Limburg-Staffel und Weilburg-Waldhausen mit Weihnachtsbeuteln bedacht.

Dankeschön der Organisatoren

Zusammen mit unseren Partnern, der Jugendkirche CROSSOVER Limburg, der Katholischen Fachstelle für Jugendarbeit Lahn-Dill-Eder / Wetzlar, jobaktiv – der Beratungsstelle für Jugendberufshilfe im Bistum Limburg und Annegret Huchler, der Bistumsbeauftragten für Willkommenskultur vom Projekt „Willkommenskultur für Flüchtlinge“, sagen wir ein herzliches Dankeschön an alle, die diese Aktion unterstützt und dazu beigetragen haben, dass am diesjährigen Heiligabend auch die Augen der Kinder leuchten werden, die nur selten etwas geschenkt bekommen.