Präventionsarbeit

Sexuelle oder sexualisierte Gewalt auszuüben ist ein Verbrechen!!. Solche Gewalt geschieht im Verborgenen, oft schweigen die Opfer oder ihre Äußerungen werden missverstanden. Das Leben gerät aus den Fugen. Oft reagieren Menschen, die von sexueller oder sexualisierter Gewalt in ihrem Umfeld erfahren, daher mit dem Impuls, dass nicht sein kann, was nicht sein darf, und ordnen die eventuell vorsichtig-zurückhaltenden Äußerungen der Betroffenen falsch ein.
Was tun, wenn sexuelle oder sexualisierte Gewalt innerhalb des Jugendverbands verübt wurde? Was ist sexuelle/sexualisierte Gewalt, wie äußert sie sich? Wie gehen Täter und Täterinnen vor? Um Grenzverletzungen und sexuelle Übergriffe einordnen zu können, findest Du hier Informationen zu sexueller oder sexualisierter Gewalt und Anlaufstellen.

 

 

 

Verantwortung übernehmen, Strukturen erneuern!

Hier findest du die Pressemitteilung und Stellungnahme von BDKJ Bundesvorstand Thomas Andonie zur Veröffentlichung der Zahlen über sexuellen Missbrauch in der Katholischen Kirche.

Der Dachverband der katholischen Jugendverbände fordert einen neuen Umgang mit Sexualität in der Kirche und eine strukturelle Absicherung der bestehenden Präventionsarbeit.

zurück

Florian Tausch

Florian Tausch
Geschäftsführender Diözesanvorstand, BDKJ Limburg
Telefon 06431 - 295 462
Mobil 0151 68439627
f.tausch(at)bistumlimburg.de
oder
vorstand@bdkj-limburg.de

Melanie Goßmann

Melanie Goßmann
BDKJ Limburg Referentin für Internationale Gerechtigkeit und Grundsatzfragen
Telefon 06431 - 295 369
m.gossmann(at)bistumlimburg.de